Blog-News, Zubehör, Einkäufe

#CraftThisAgain // Polymer-Clay-Canes

20170807_120123 (1)   IMG-20170807-WA0007 (1)

Ich hätte nicht gedacht, dass ich diesen Beitrag noch schreiben würde. Schöne Obst-Canes aus Fimo zu machen traue ich mir noch nicht zu, vor allem nicht die Erdbeer-Cane, auf Etsy gibts die auch billig und mit geringen Versandkosten, warum den Mangel also nicht so beheben und gleich mehrere kaufen? Am 3. April bei einem Shop in Malaysia bestellt, wurde es am 7. April verschickt, am nächsten Tag war es schon in Kuala Lumpur, zwei Tage später in Singapur. Drei Tage danach in der Früh kam es in Frankfurt an, wo es seit dem 13. April geblieben ist. Nichtsahnend, dass das so schnell geht, kommt es mir erst im Juni komisch vor, dass das Paket, ein dicker Brief eigentlich nur, noch nicht da ist. Auf mein Anschreiben hin teilt mir die Verkäuferin das geschilderte Tracking mit und ist so nett, ein neues Paket abzuschicken. Welches der beiden jetzt tatsächlich angekommen ist, weiß ich nicht, das Tracking von DHL ortet beide noch immer in Frankfurt. Im Juli war ich für ein Praktikum bei einem Literaturarchiv in Deutschland und hab von dort aus ein paar Mal bei DHL angerufen, die so hilfreich wie üblich waren, ein Mal behauptet haben, meine Sendungsnummer würde nicht existieren, und mir ein Mal eine Nummer gegeben haben, bei der am anderen Ende der Leitung nur ein wenig vertrauenerweckender monotoner Klopfton zu hören war. Jetzt kann ich mein Glück kaum fassen, so viele Projekte sind stillgestanden, nur weil diese drei winzigen Dinger, 5 x 0,5cm á 0,68€ gefehlt haben xD Wie lange ich wohl noch hätte warten müssen, bis ich selbst probiert hätte, zumindest die Zitronen-Canes zu machen? Viel hat wohl nicht mehr gefehlt, aber mein Cane-Trauma (vor Jahren eine Zitronen-Cane ausprobiert und katastrophal gescheitert, wurde bereits in einem anderen Post angedeutet….) sitzt noch tief. Die gekauften Erdbeeren sind auch nicht perfekt, aber weil sie so klein sind und trotzdem so aussehen wie echte Erdbeeren, sind sie es doch irgendwie. Sie funktionieren jedenfalls absolut perfekt, es ist wirklich einfach mit dem Fimo-Cutter sogar hauchdünne Scheiben abzuschneiden. Realistischere Scheiben sollten aber dicker sein. Aus dem Grund wären die 100 Scheiben, die laut Produktbeschreibung sich je aus den Canes ergeben, zwar möglich, aber zu dünn für die meisten Zwecke. Man sieht auf dem Foto unten, dass die Scheiben auf dem Beilagenteller etwas zu dünn sind. Für einige meiner Projekte reichen werden sie aber allemal. Einen kleiner Wermutstropfen gibt es noch: Ich hatte vergessen die Kiwi-Cane zu bestellen, die könnt ich noch gut brauchen XD

Das erste meiner stillgelegten Projekte konnte ich also endlich fertigstellen! Ein Craft-Again der zweiten Fimo-Torte meiner Karriere, leider hab ich das Original-Foto von damals auf keinem USB-Stick mehr finden können. (Der häufigste Fall von Datenverlust.) Ich bin mir daher auch nicht sicher, in welchem Jahr das war, es könnte auch 2011 gewesen sein. So oder so sind das viele Jahre dazwischen, und ich frage mich, wie viel besser ich schon sein würde, wenn ich nicht lange Zeit dazwischen nichts mit Fimo gemacht hätte. Aber der Fortschritt ist auf jeden Fall sichtbar, also bin ich stolz ❤

collage mit jahreszahlen

Ein Craft-This-Again-Meme wollte ich schon die längste Zeit machen. Die Torten in den Bildern sollen Erdbeer-Eistorten darstellen. Ich hoffe, dass ich doch noch ein Foto meiner ersten Fimo-Torte finde, dann kann ich eine Neuauflage dieser Schokoladen-Torte machen. Die Original-Fotos wären deswegen so interessant, weil es bei Fimo-Miniaturen stark auf die Bilder ankommt, auf das Arrangement und Licht. (Und die Torte selbst ist, nachdem sie jahrelang sinnlos herumgekullert ist, jetzt wo ich sie brauche natürlich spurlos verschwunden.) Das Fotografieren war immer das Schwierigste für mich, lange Zeit haben die Werkstücke auf den Fotos viel schlechter ausgesehen als in Wirklichkeit. Im Folgenden hab ich ein paar detailliertere Fotos hochgeladen, ebenfalls mit meinem Samsung Galaxy s3 fotografiert. Ich bräuchte längst ein neues Handy, mittlerweile ist sogar der Lautstärkeregler an der Seite weggebrochen. Ich kann mich aber für kein neues entscheiden, ich bin mit jeder Kamera unzufrieden! Man müsste sich halt auskennen, und wissen, warum diese mit fast jeder Art von Lichtverhältnissen klar kommt, besser noch als meine ursprünglich sehr teure Systemkamera.

bearbeitet

bearbeitet torte

20170808_154009 (1)

Die Torte hab ich dann mit Schmuckkleber auf den Puppenhaus-Teller geklebt, mit Heißklebepistole einen Magneten auf der Rückseite befestigt, und einen Kühlschrankmagneten daraus gemacht.

Also, falls ihr mir bei der Handy-Kamera helfen könnt: Meldet euch, ich würde mich sehr freuen 🙂 Ich freu mich auch, wieder in Wien zu sein, um mehr Arbeiten endlich fertig machen zu können. Ansonsten vermisse ich Deutschland momentan schrecklich 😥

Bis zum nächsten Post!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s