Geschenkideen · Manschettenknopf-DIYs

DIY Manschettenknöpfe // III: Cabochons

Das Internet braucht wirklich nicht noch eine Anleitung zum Kleben von Cabochons, aber der Vollständigkeit halber braucht die Manschettenknopf-Reihe eine. Und ganz dasselbe ist es nicht: Falls ihr Manschettenknopf-Rohlinge auf Etsy bestellt, habt ihr die Wahl zwischen gewölbten und flachen Cabochons. Mehr dazu später. Ansonsten stellt sich die Frage, welche Motive für Manschettenknöpfe geeignet sind. Ich hab dazu eine provisorische Sammlung von Möglichkeiten angelegt. Die lässt sich sicher noch stark erweitern, falls ihr eine gute Idee habt, kommentiert sie und ich füge sie der Liste hinzu!

Ideen für Manschettenknöpfe mit Cabochons

  • kleine Fotos, Bilder, Zeichnungen
  • Ausschnitte aus Landkarten/Stadtplänen
  • Ausschnitte aus Comics/Büchern/gescannten Spielbrettern von Brettspielen
  • Briefmarken
  • gemustertes (Ton-)Papier (z.B. Origamipapier)
  • kleingescannte und zugeschnittene Dokumente wie: Filmplakate, Buchcover, Eintrittskarten, Postkarten
  • ausgedruckte Sprüche und Zeichen (z.B. pi-s für Mathematiker und Physiker, Paragraphen für Juristen)
  • Außerdem natürlich die Palimpsestes-Manschettenknöpfe von love:goods:designs 😉

Zwei Möglichkeiten habe ich exemplarisch ausprobiert. Für beide Designs benötigt ihr:

  • Manschettenknopf-Rohlinge mit Cabochons
  • geeigneten Cabochon-Kleber
  • evtl. Schmuckkleber
  • einen Pinsel

 

A: Casino

zusätzliche Materialien:

  • ein Laserdruck in der Größe der Manschettenknöpfe
  • Acryllack
  • weiße Acrylfarbe oder Fotopapier
  • Schere oder Cutter mit Unterlage

Das Bild stammt von der großartigen Katharina Prazuch (weitere Infos ganz unten).

Die in der richtigen Größe ausgedruckten Bilder werden beidseitig mit Acryllack bestrichen. Bei Motiven ohne Hintergrund/mit weißem Hintergrund füge ich bei der Druckvorlage einen weißen Rahmen hinzu. Durch den Lack wird das Papier leicht durchsichtig (siehe Bild 4). Mit Fotopapier kann man dem entgegenwirken. Falls ihr aber, so wie ich, keine Lust habt Fotopapier zu kaufen (und ohnehin nie wisst, mit welcher Seite nach oben ihr es einlegen sollt, auch so wie ich), könnt ihr einfach die Fassung mit weißer Acrylfarbe grundieren.

So geschehen auf dem ersten Bild links oben. Die vollständig getrockneten Motive (nach Angaben auf der Acryllackdose) schneidet ihr aus und gebt in die Mitte einen Tropfen geeigneten Kleber. Dann drückt ihr das Cabochon darauf, sodass sich der Kleber über die gesamte Fläche verteilt. Solange der Kleber noch gar nicht getrocknet ist, lässt sich das Glas problemlos in die richtige Position bewegen.

20170601_203355

Hier seht ihr den Unterschied zwischen dem gewölbten Cabochon, das wie eine Kuppel und leicht pyramidenförmig geformt ist, und dem flachen. Das gewölbte reflektiert das Licht in alle Richtungen und glänzt stärker. Welche man auswählt ist also Geschmackssache und kommt auf das Motiv an. Sehr wichtig: Falls an einer Seite Papier übersteht, muss man warten, bis der Kleber wirklich vollständig getrocknet ist, bevor man das wegschneidet. Ansonsten löst sich Papier von dem Glas und es bilden sich weiße Flecken. Sicherheitshalber schneide ich es mit einem Cutter weg, das Cabochon flach aufliegend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bilder werden mit einem Kleber in die Fassungen geklebt und: Fertig! Man sieht, gute Druckqualität ist essentiell. Woran es bei diesem Ausdruck gescheitert ist, kann ich aber auch nicht sagen. Drucker, meine Feinde -_-‚

 

B: männlicher Glitzer

zusätzliche Materialien:

  • Glitzer-Nagellack
  • schwarze Acrylfarbe

 

Die zweite Option ist noch einfacher als die erste: Das Cabochon wird mit Nagellack bemalt. Auch wenn der beigefügte Pinsel keine hohe künstlerlische Qualität hat (obriges Bild), sollte man den verwenden. Nach ein paar Schichten deckt der Lack so oder so. Ich hab einen Kunsthaar-Pinsel verwendet und es weder mit Nackellackentferner, noch mit Terpentin geschafft, den Lack wieder vollständig rauszukriegen. Probiert am besten verschiedene Nagellacke aus, sie lassen sich mit Nagellackentferner (von meiner Mitbewohnerin ausgeborgt, die das nicht weiß, danke übrigens Madlen!) leicht wieder runter bekommen. Im linken Bild sieht man, wie extrem schlecht die schwarze Farbe aufgemalt ist. Das lag an dem halb eingetrockneten Pinsel, ich schwöre, ich bin sonst fähig dazu, einfärbige Flächen mit Acrylfarbe zu malen XD Jedenfalls war das für das Endergebnis völlig egal.

P6030893.JPG

Dann noch die letzte Schicht trocknen lassen, das Glas in die Fassung kleben und fertig! Wäre ich ein Mann, würde ich definitiv grün glitzernde Manschettenknöpfe tragen. Die gewölbten passen hier besser finde ich, weil sie das Glitzern reflektieren.

 

Falls euch ihre Zeichnung in den Casino-Manschettenknöpfen gefällt, könnt ihr Kathi hier finden:

katharinaprazuch.wordpress.com…
edelweissglut.blogspot.com/
www.instagram.com/kathaarina__…
twitter.com/Gold0retta
androgenar.tumblr.com
https://www.facebook.com/KDPKDPKDPKDP 

Sie zeigt ihre Bilder momentan in einer eigenen Ausstellung in Wien her https://www.melete.at/art/exhibition-katharina-daria-prazuch/

Außerdem fertigt sie gerade Zeichnungen für ein gemeinsames Projekt an, juhu! 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu „DIY Manschettenknöpfe // III: Cabochons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s